Events

Latest Events at a glance

We keep you up to date on events in our house!

8 Events found
Page

Carmen

04. February 2020 19:30 Uhr


„Die Liebe ist ein wilder Vogel, den kein Mensch jemals zähmen kann, ganz umsonst wirst du ihn rufen, er löst sich stets aus deinem Bann.“

Obwohl Georges Bizet in seinem ganzen Leben nie spanischen Boden betreten hat, besticht seine wohl bekannteste Oper durch ihr feuriges, spanisches Flair.
Im Mittelpunkt steht Carmen, die nur ihre Leidenschaft lebt - als gesellschaftliche Außenseiterin und damit allen Konventionen und Einbindungen entzogen, zerstörerisch, leidenschaftlich, sinnlich, erotisch. Eine Frau, die sich kompromisslos den moralischen Vorstellungen ihrer Zeit und Gesellschaft verweigert. Und als Gegenpol tritt Don José in Erscheinung: Einst für den geistlichen Beruf bestimmt und entsprechend streng erzogen, gerät er in den Strudel der Leidenschaft. Aus dem korrekten Soldaten wird ein Mörder an der Geliebten …
 
Als literarische Vorlage diente die gleichnamige Novelle von Prosper Mérimée aus dem Jahr 1847. Musikalisch zwischen der Opéra comique und dem Verismo angesiedelt, zählt „Carmen“ heute zu den populärsten Opern überhaupt. Die Zeitgenossen stuften das Werk jedoch als über alle Maßen unmoralisch ein.
 
Bizet erlebte den späteren Weltruhm seiner „Carmen“ nicht mehr. Er verstarb drei Monate nach der Uraufführung im Jahr 1875.
 
 
18.45 Uhr Einführung zum Opernabend
 

Die Karten sind im Villacher Kartenbüro Knapp, Freihausgasse 5, 9500 Villach, T 04242 / 27 3 41, in allen Ö-Ticket Vorverkaufsstellen sowie online unter  logo_oeticket.jpg  und an der Abendkasse erhältlich.

Das Bildnis des Dorian Gray

03. March 2020 19:30 Uhr


„Man kann nicht vorsichtig genug sein in der Wahl seiner Feinde!“
Oscar Wilde

Im Mittelpunkt der 1890 entstandenen Erzählung von Oscar Wilde stehen die gesellschaftlichen Erscheinungen Dekadenz und Hedonismus. „Wie traurig zu wissen, dass ich älter werde, aber dieses Gemälde stets jung bleibt.“ Dorian Grays Worte über das Porträt, für das er Modell gestanden hat, werden zum Wendepunkt im Leben des unschuldigen und naiven Schönlings.
 
Die Delattre Dance Company bringt nun diese Erzählung in einer frischen, neo-klassischen Ballettfassung auf die Bühne. Choreograf Stephen Delattre haucht den Figuren mit seiner ganz eigenen Bewegungssprache neues Leben ein und lässt sie in dem für ihn typischen poetischen Ballettstil erstrahlen.
 
Begleiten Sie in diesem dramatischen und fesselnden Handlungsballett, den im Rausch der Sinne aufgehenden jungen und schönen Dorian, der von seinem Umfeld wie ein Gott verehrt und bejubelt wird. Erleben Sie die Schattenseiten des gesellschaftlichen Lebens zur Zeit des Fin de Siècle. Werden Sie Zeuge menschlicher Schwächen und Sünden wie Dekadenz, Schönheitswahn und skrupellosem Egoismus.
 
18.45 Uhr Einführung zum Tanzabend
 

Foto: © Klaus_Wegele_für_artclassics.de
 

Die Karten sind im Villacher Kartenbüro Knapp, Freihausgasse 5, 9500 Villach, T 04242 / 27 3 41, in allen Ö-Ticket Vorverkaufsstellen sowie online unter  logo_oeticket.jpg  und an der Abendkasse erhältlich.

Frühstückstreffen für Frauen

03. July 2020 09:00 Uhr


Frühstückstreffen für Frauen - mehr als ein Frühstück!
Es ist mehr als ein liebevoll vorbereitetes Frühstück, versichern die ehrenamtlichen Organisatorinnen. Deswegen gibt es zweimal im Jahr hochspannende, professionelle Frühstückstreffen, bei denen Frauen zusammenkommen, um von anerkannten ReferentInnen mehr zu erfahren über Persönlichkeitsentwicklung, Work-Live-Balance, networking und Austausch.
 
Außerdem wird gratis Kinderbetreuung ab 4 Jahren angeboten!

In entspannter, herzlicher Atmosphäre über Lebens- und Glaubensfragen ins Gespräch zu kommen, inspiriert und ermutigt zu werden, sind die Ziele der Frühstückstreffen. Hier wird professionelle Fach-Information mit gemütlichem Frühstück verknüpft.

Kaffeeduft und frische Semmeln, grundsätzliche Fragen unserer Zeit vom christlichen Glauben her zu erörtern, gratis Kinderbetreuung - ist das Rezept, das Frauen bereits zum 41. Frühstückstreffen ins Congress Center bringt. Frauen jeden Alters sind eingeladen.

Anmeldung erforderlich!
T: 0681 / 106 28 422
E: i.mayr@seal-consulting.com
 
 

Amerika

05. July 2020 19:30 Uhr


Er spielte den „Jedermann“ am Salzburger Domplatz, im Stephandsdom, am Burgtheater und am Villacher Rathausplatz. Nun beehrt der Ausnahmeschauspieler, Film- und Fernsehstar und „Immerallesgeber“ Philipp Hochmair uns mit Kafkas epochalem Werk „Amerika“.
 
Das Romanfragment schildert zu Beginn des 20. Jahrhunderts die Geschichte eines Heimatlosen. Von den Eltern aus Europa vertrieben, erlebt Karl Roßmann in Amerika nicht die gewünschte Verheißung, sondern den sozialen Abstieg.
 
Es ist wohl die spannendste und aktuellste aller kafkaesken Welten: Die Neue Welt als Projektionsfläche höchster Erwartungen. Dass diese hartnäckige Idealisierung nicht erst heutzutage auf wackligen Füßen steht, wird hier geradezu prophetisch thematisiert.
 
Philipp Hochmair spielt nicht nur Karl Roßmann, er verkörpert in seiner atemberaubenden Performance sämtliche Rollen mit unglaublich schneller sprachlicher und körpersprachlicher Wandlungsfähigkeit. Er ist kein Schauspieler, der sein Publikum in der Wohlfühlzone belässt, er fordert sich selber, geht an seine Grenzen und ist somit Garant für ein eindrucksvolles Bühnenerlebnis.

 
Foto: © Joachim Krenn

 
Die Karten sind im Villacher Kartenbüro Knapp, Freihausgasse 5, 9500 Villach, T 04242 / 27 3 41, in allen Ö-Ticket Vorverkaufsstellen sowie online unter  logo_oeticket.jpg  und an der Abendkasse erhältlich.

Kabarett Barbara Balldini

05. September 2020 20:00 Uhr

Ist die Liebe noch zu retten?
Barbara Balldinis siebtes Kabarettprogramm

Noch nie zu­vor war die schönste Sache der Welt so zugänglich, aber auch so ver­wirrend, ja so DURCHGEK­NALLT wie heutzu­tage. Im Dschun­gel der Möglichkeiten zwis­chen On­line-Dat­ing, In­ter­net­pornografie und me­di­aler Reizüberflu­tung ver­lieren Mann und Frau le­icht die Ori­en­tierung. Bar­bara Ball­dini durch­leuchtet in Ihrem neuen Kabarett „g’hörig DURCHGEK­NALLT“ die Ir­rwege der mod­er­nen Liebe und gibt Ori­en­tierung – dabei gibt es wie viel zu ler­nen und noch viel mehr zu lachen.