Events

Latest Events at a glance

We keep you up to date on events in our house!

6 Events found
Page

Carmen

04. February 2020 19:30 Uhr


„Die Liebe ist ein wilder Vogel, den kein Mensch jemals zähmen kann, ganz umsonst wirst du ihn rufen, er löst sich stets aus deinem Bann.“

Obwohl Georges Bizet in seinem ganzen Leben nie spanischen Boden betreten hat, besticht seine wohl bekannteste Oper durch ihr feuriges, spanisches Flair.
Im Mittelpunkt steht Carmen, die nur ihre Leidenschaft lebt - als gesellschaftliche Außenseiterin und damit allen Konventionen und Einbindungen entzogen, zerstörerisch, leidenschaftlich, sinnlich, erotisch. Eine Frau, die sich kompromisslos den moralischen Vorstellungen ihrer Zeit und Gesellschaft verweigert. Und als Gegenpol tritt Don José in Erscheinung: Einst für den geistlichen Beruf bestimmt und entsprechend streng erzogen, gerät er in den Strudel der Leidenschaft. Aus dem korrekten Soldaten wird ein Mörder an der Geliebten …
 
Als literarische Vorlage diente die gleichnamige Novelle von Prosper Mérimée aus dem Jahr 1847. Musikalisch zwischen der Opéra comique und dem Verismo angesiedelt, zählt „Carmen“ heute zu den populärsten Opern überhaupt. Die Zeitgenossen stuften das Werk jedoch als über alle Maßen unmoralisch ein.
 
Bizet erlebte den späteren Weltruhm seiner „Carmen“ nicht mehr. Er verstarb drei Monate nach der Uraufführung im Jahr 1875.
 
 
18.45 Uhr Einführung zum Opernabend
 

Die Karten sind im Villacher Kartenbüro Knapp, Freihausgasse 5, 9500 Villach, T 04242 / 27 3 41, in allen Ö-Ticket Vorverkaufsstellen sowie online unter  logo_oeticket.jpg  und an der Abendkasse erhältlich.

Das Bildnis des Dorian Gray

03. March 2020 19:30 Uhr


„Man kann nicht vorsichtig genug sein in der Wahl seiner Feinde!“
Oscar Wilde

Im Mittelpunkt der 1890 entstandenen Erzählung von Oscar Wilde stehen die gesellschaftlichen Erscheinungen Dekadenz und Hedonismus. „Wie traurig zu wissen, dass ich älter werde, aber dieses Gemälde stets jung bleibt.“ Dorian Grays Worte über das Porträt, für das er Modell gestanden hat, werden zum Wendepunkt im Leben des unschuldigen und naiven Schönlings.
 
Die Delattre Dance Company bringt nun diese Erzählung in einer frischen, neo-klassischen Ballettfassung auf die Bühne. Choreograf Stephen Delattre haucht den Figuren mit seiner ganz eigenen Bewegungssprache neues Leben ein und lässt sie in dem für ihn typischen poetischen Ballettstil erstrahlen.
 
Begleiten Sie in diesem dramatischen und fesselnden Handlungsballett, den im Rausch der Sinne aufgehenden jungen und schönen Dorian, der von seinem Umfeld wie ein Gott verehrt und bejubelt wird. Erleben Sie die Schattenseiten des gesellschaftlichen Lebens zur Zeit des Fin de Siècle. Werden Sie Zeuge menschlicher Schwächen und Sünden wie Dekadenz, Schönheitswahn und skrupellosem Egoismus.
 
18.45 Uhr Einführung zum Tanzabend
 

Foto: © Klaus_Wegele_für_artclassics.de
 

Die Karten sind im Villacher Kartenbüro Knapp, Freihausgasse 5, 9500 Villach, T 04242 / 27 3 41, in allen Ö-Ticket Vorverkaufsstellen sowie online unter  logo_oeticket.jpg  und an der Abendkasse erhältlich.

Amerika

05. July 2020 19:30 Uhr


Er spielte den „Jedermann“ am Salzburger Domplatz, im Stephandsdom, am Burgtheater und am Villacher Rathausplatz. Nun beehrt der Ausnahmeschauspieler, Film- und Fernsehstar und „Immerallesgeber“ Philipp Hochmair uns mit Kafkas epochalem Werk „Amerika“.
 
Das Romanfragment schildert zu Beginn des 20. Jahrhunderts die Geschichte eines Heimatlosen. Von den Eltern aus Europa vertrieben, erlebt Karl Roßmann in Amerika nicht die gewünschte Verheißung, sondern den sozialen Abstieg.
 
Es ist wohl die spannendste und aktuellste aller kafkaesken Welten: Die Neue Welt als Projektionsfläche höchster Erwartungen. Dass diese hartnäckige Idealisierung nicht erst heutzutage auf wackligen Füßen steht, wird hier geradezu prophetisch thematisiert.
 
Philipp Hochmair spielt nicht nur Karl Roßmann, er verkörpert in seiner atemberaubenden Performance sämtliche Rollen mit unglaublich schneller sprachlicher und körpersprachlicher Wandlungsfähigkeit. Er ist kein Schauspieler, der sein Publikum in der Wohlfühlzone belässt, er fordert sich selber, geht an seine Grenzen und ist somit Garant für ein eindrucksvolles Bühnenerlebnis.

 
Foto: © Joachim Krenn

 
Die Karten sind im Villacher Kartenbüro Knapp, Freihausgasse 5, 9500 Villach, T 04242 / 27 3 41, in allen Ö-Ticket Vorverkaufsstellen sowie online unter  logo_oeticket.jpg  und an der Abendkasse erhältlich.

Faschingssitzungen

01. October 2020 19:55 Uhr01. November 2020 19:55 Uhr02. January 2020 19:55 Uhr02. July 2020 19:55 Uhr02. August 2020 19:55 Uhr

Ab September geht es dann richtig mit der Probenarbeit los: Die Garde übt die neue Choreografie, die Hofkapelle (eine 16köpfige Bigband) studiert neue Titel ein, die beiden Chorensembles proben fleißig für ihre Auftritte, der Villacher Turnverein – seit Jahrzehnten ein fixer Baustein des Sitzungsprogramms – trainiert für die neue Saison, und die Akteure der Sprechnummern machen sich ans Textlernen.
Auch für jene Mitglieder, die nicht auf der Bühne stehen, gibt es bereits im Herbst einiges zu tun: Das technische Equipment muss gewartet und erneuert werden, und neue Techniker werden eingeschult. Die Kostüme müssen ausgesucht und angefertigt werden, die Requisiten und Bühnendekorationen werden hergestellt. Die Maskenbildnerinnen arbeiten daran, dass die Akteure den parodierten Personen täuschend ähnlich sehen.
Ab Weihnachten werden dann am Veranstaltungsort, dem Congress Center Villach, die Bühne aufgebaut und die technischen Anlagen programmiert und installiert – alles von unseren eigens dafür geschulten Mitgliedern, oft in vielen nächtlichen Arbeitsstunden.
Je nach Länge des Faschings spielen wir unser zirka vierstündiges Programm jeden Donnerstag, Freitag und Samstag bis eine Woche vor dem Faschingssamstag, das sind jedes Jahr zwischen zwölf und 19 Veranstaltungen. So sehen unsere Faschingssitzung jährlich zwischen 10.000 und 16.000 Gäste live.
Seit dem Jahre 1963 wird vom ORF immer am Faschingsdienstag im Hauptabendprogramm ein zweistündiger Zusammenschnitt unseres Programms ausgestrahlt, und diese Übertragung liegt von den Zuschauerquoten her seit Jahrzehnten im absoluten Spitzenfeld der Unterhaltungssendungen.
Prinzenpaar
Großen Medienrummel gibt es jedes Jahr um das Prinzenpaar, das im nächsten Fasching das närrische Volk regiert. Die Vorstellung erfolgt unter großer Anteilnahme der Bevölkerung und der Presse immer an dem dem 11.11. näher liegenden Samstag am Villacher Hauptplatz.
Die Protagonisten werden streng geheim gehalten, einzig und allein der Gildenkanzler – der das Prinzenpaar „aussucht“ – weiß demzufolge, wer das Narrenzepter für das nächste Jahr in Händen halten wird.
Kinderfasching
Doch auch unsere kleinen Narren kommen im Villacher Fasching auf ihre Rechnung. Die Villacher Faschingsgilde stellt bereits seit dem Jahr 1966 eine eigene Kinderfaschingssitzung auf die Beine!
180 Kinder gestalten jedes Jahr ein zirka zweistündiges Programm mit Musik, Tanz, Prangerreden und sogar mit einer eigenen Kindergarde. Es gibt selbstverständlich auch ein Kinderprinzenpaar und einen Kinderkanzler.
Ein Zusammenschnitt des Kinderprogramms der Villacher Faschingsgilde wird ebenfalls seit Jahren vom ORF gezeigt.
Faschingssamstag
Die zweite große Säule des Faschingsgeschehens in Villach ist der Faschingssamstag, welcher ebenfalls von der Villacher Faschingsgilde organisiert wird.
Er bildet den Höhepunkt des närrischen Treibens in unserer Stadt. Villach gleicht dann einer einzigen Narrenbühne. In den Geschäften und Lokalen sind die Mitarbeiter maskiert, und Musikgruppen heizen schon ab den Morgenstunden die Stimmung an. Um auch den Kleinsten eine bleibende Erinnerung an diesen Tag zu bieten, gibt es jedes Jahr ein umfangreiches Kinderprogramm.
Am Umzug am Nachmittag nehmen jedes Jahr um die 150 Gruppen mit mehr als 3.000 Närrinnen und Narren teil. Der Festzug wird von zehntausenden Besucherinnen und Besuchern verfolgt. Die schönsten und aufwendigsten Maskierungen werden in verschiedenen Kategorien durch eine Jury bewertet und prämiert. Im Anschluss an den Narrenfestzug geht es in den Lokalen der Villacher Innenstadt weiter, dann wird gefeiert bis in die frühen Morgenstunden.
 
 

Jö Schau
Von Scheibbs bis nach Nebraska

03. November 2020 19:30 Uhr


Georg Danzer war Poet und Dichter – schuf wunderbar atmosphärische Miniaturen über Vorstadtprostituierte, Griechenland, Beziehungskrisen und Zeitansagen und unvergessliche Songtexte. Dieses Schaffen hat Danzer zu einem der wichtigsten Vertreter des legendären Austropop der 70er gemacht.
 
Sein unglaublich sympathisches Charisma, sein Charme und sein Humor wirken noch immer nach. Seine Berühmtheit verdankt er nicht allein seinen kritischen und treffenden Texten, sondern auch seiner menschlichen Glaubwürdigkeit. Er hat sich nie gescheut hinter die Fassade zu sehen und in seinen Liedern auch Wahrheiten zu vertonen, die nicht gern gehört werden.
 
Der Wiener Rabenhof, ein Theaterhaus mit dem Anspruch auf zeitgenössisches Volkstheater mit popkulturellem Ansatz, würdigt den legendären Künstler mit einer Hommage, inklusive all seiner Hits, aber auch unbekannten Preziosen seines Schaffens. Interpretiert vom preisgekrönten Erfolgsteam Lucy McEvil, Christoph Krutzler und Alf Peherstorfer – unter der musikalischen Leitung von „Naked Lunch“-Mastermind Oliver Welter und der Regie von Theaterdirektor Thomas Gratzer.
 
18.45 Uhr Einführung zum Theaterabend

 
Foto: © Rabenhof_Sophie_Menegaldo_Newman_Co_08

 
Die Karten sind im Villacher Kartenbüro Knapp, Freihausgasse 5, 9500 Villach, T 04242 / 27 3 41, in allen Ö-Ticket Vorverkaufsstellen sowie online unter  logo_oeticket.jpg  und an der Abendkasse erhältlich.